Exotische Kokos Schokoladen Muffins mit Kurkuma


#1

Sicherlich habt Ihr schon davon gehört, wie gesund Kurkuma ist. Ich selbst habe es bei mir schon etliche Male in der Küche eingesetzt. Ob im Porridge oder im grünen Tee Latte, jedes Mal war ich vom Geschmack überzeugt.

Diesmal wollte ich es auch beim Backen einsetzen. Ein wenig skeptisch war ich ja schon, als ich es in den Muffinteig gegeben habe, aber glücklicherweise passt Kurkuma geschmacklich auch hervorragend zu diesem Kleingebäck.

Außerdem habe ich für den Teig erstmals auch Kokosmehl verwendet. Was man bei der Verwendung von Kokosmehl beachten muss, seht Ihr hier.

So, nun geht es aber los. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken!

Zutaten

Menge Zutat
200 g Dinkelmehl 630
50 g Kokosmehl
1 TL Backpulver
1 TL Natron
1 1/2 TL Kurkuma
60 g weißer Zucker
60 g Kokosblütenzucker
2 EL Backkakao ohne Zucker
1 Prise Salz
2 Eier Größe M
6 EL Rapsöl
250 ml Kefir
N.B. Puderzucker zum Bestäuben der Muffins

Anleitung

  1. Vorbereitend die Mangostücke antauen und außerdem die Eier sowie den Kefir aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie auf Zimmertemperatur kommen.

  2. Wenn die Mangostücke angetaut sind, die Papier Backformen in die Muffin Backform geben, den Backofenrost auf den mittleren Einschub des Backofens schieben. Dann den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  3. Zuerst das Dinkelmehl, das Kokosmehl, das Backpulver, das Natron und und die Prise Salz in eine Rührschüssel geben und miteinander vermengen.

  4. Genau die Hälfte dieser Mischung in eine zweite Schüssel geben. Tipp: Dabei ist die Verwendung der Küchenwaage ganz hilfreich.

  5. In die erste Schüssel das Kurkuma und den weißen Zucker hinzufügen und unterrühren.

  6. Nun den Kokosblütenzucker und den Backkakao zu den Zutaten in die zweite Schüssel hinzugeben und alles miteinander vermengen.

  7. In eine dritte Schüssel die Eier geben und diese mit Hilfe des Handrührgerätes kurz aufschlagen.

  8. Das Rapsöl sowie den Kefir hinzufügen und alles miteinander verrühren.

  9. Die flüssigen Zutaten nun auf die beiden Schüsseln mit den trockenen Zutaten gleichmäßig verteilen. Tipp: Auch hierbei eine Küchenwaage verwenden.

  10. Der hellen wie auch der dunkle Teig soll jeweils nur so lange verrührt werden, bis das Mehl nicht mehr zu sehen ist.

  11. Den hellen Teig zuerst möglichst gleichmäßig in die Papier Backformen verteilen und dann den dunklen Teig jeweils darauf geben. Tipp: Das geht mit einem Eisportionierer ganz einfach.

  12. Nun jeweils ein Mangostück als Topping auf die Muffins geben.

  13. Die Muffin Backform auf den mittleren Einschub in den vorgeheizten Backofen geben sowie den Kurzzeitmesser auf 20 Minuten stellen.

  14. Nach 20 Minuten mit einem Holzstäbchen prüfen, ob die Muffins fertig sind und gegebenenfalls die Backzeit etwas verlängern.

  15. Die Muffins aus dem Backofen holen und abkühlen lassen, bevor sie serviert werden.

  16. Wer mag, bestäubt sie noch mit etwas Puderzucker.

  17. Lasst Euch die leckeren Muffins schmecken!